Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Doppelte Skala am Parallelanschlag

Tischlern

Tischlern: Montag, 6. April 2020

Doppelte Skala am Parallelanschlag

Nuten sind an der Tischkreissäge leicht erstellt. Wenn da nicht immer das Umrechnen der Maßangaben für das Sägen der linken Nutseiten wäre!

Die Skala des Parallelanschlags gibt die Strecke zwischen diesem und der rechten Seite des Sägeblattes an. Bei dem Erstellen von Nuten ist diese Position der Skala bei der Hälfte der Sägeschnitte wenig hilfreich. Denn zum Sägen der linken Nutseite muss der Parallelanschlag um die Breite der zu sägenden Nut abzüglich der Sägeblattstärke eingestellt werden. Um zukünftig Nuten schneller und präziser erstellen zu können, hilft die Montage einer zweiten Skala vor der ersten. Die zweite Skala wird um genau die Sägeblattstärke nach links versetzt. Bei dem Nuten orientieren Sie sich nun für die rechten Nutseiten an der hinteren Skala, zum Erstellen der linken Nutseiten wird der Parallelanschlag anhand der vorderen Skala eingestellt.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

In vielen privaten Holzwerkstätten steht eine kleine Tischkreissäge. Unser Top-Thema zeigt zwei nützliche Vorrichtungen, mit denen Sie die Möglichkeiten Ihrer Säge vergrößern können.

HolzWerkenTV zum Umgang mit dem rotierenden Sägeblatt

Die Tischkreissäge ist eine ebenso kraftvolle wie potenziell gefährliche Helferin in der Werkstatt. Dabei droht die Gefahr nicht nur vom Sägeblatt selbst, sondern auch von unkontrolliert zurückschlagendem Holz. Rückschlag entsteht nicht vorne am Sägeblatt, sondern hinten, wo die Sägezähne aufsteigen. Wenn Holz dort Kontakt zu den Zähnen bekommt, wird es hochgerissen und zum Projektil. Fünf goldene Regeln verhindern, dass Klötze, Leisten oder gar Bretter in Ihrer Werkstatt zum bedrohlichen Geschoss werden!