Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern > Dauerhaft trockene Füße für Holzpfosten

Tischlern

Tischlern: Dienstag, 13. Oktober 2020

Dauerhaft trockene Füße für Holzpfosten

Mit diesem Trick fault Holz im Erdreich garantiert nicht mehr!

Holzpfosten ins Erdloch, Beton hineingießen - fertig: Wer so Spielgeräte, Zäune oder ähnliches im Garten verankern will, wird nicht lange Freude an seiner Lösung haben. Das Holz wird durch den dauernden Wasserkontakt schnell faulen.
Es gibt aber eine einfache Lösung, ohne die oft hässlichen, überall zu sehenden verzinkten Stahlhalter. Dabei reicht das Holz bis unter Bodenniveau, hält aber Abstand zum Beton:

Bauen Sie aus dünnem Sperrholz einen vierseitigen, genagelten Kasten. Er hält rundum zwei Zentimeter Abstand  ums Kantholz und ist unten geschlossen. Fixieren Sie den Kasten mit Abstandhaltern provisorisch um das Kantholzende (er steht dabei unten zwei Zentimeter durch). Nun durchbohren Sie Kasten und Kantholz von zwei Seiten aus je mindestens zwei Mal  kreuzweise mit einem 14-mm-Bohrer. Stecken Sie vier entsprechend dicke Gewindestangen hindurch, die beidseitig mindestens zehn Zentimeter aus dem Kasten hervorstehen.

Entfernen sie die Distanzklötze und bringen Sie unten im Kasten noch ein Stück Gartenschlauch an, das später bis ins Erdreich unter dem Fundament reicht. Jetzt können Sie den Pfosten aufstellen und rund um den Kasten betonieren. Die Gewindestangen finden Halt im Beton und stützen den Pfosten. Ist alles hart, geben Sie Kiesel in die Spalten zwischen Holz und Kasten. Das sieht gut aus, und das Wasser kann über den Gartenschlauch ins Erdreich fließen: Das Holz bleibt dauerhaft trocken!

HWTT1561_Pfosten_betonieren

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 1 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 1/5 (2 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Artikel der Kategorie: News

Guido Henn bittet zu (Fräs-)Tisch

So geht sicheres Fräsen geschwungener Formen mit dem Bogenfräsanschlag.

Artikel der Kategorie: News

Manische Multiplex-Musik-Maschine

Niemand soll sagen, dass er auch schon mal so etwas aus Multiplex bauen wollte (oder könnte)!

Ein Pferd ist ein gutes Einsteigerprojekt für Schnitzer. Sie benötigen für unsere Vorlage nur wenige Werkzeuge, wenden dabei verschiedene Techniken an, die auch für spätere, schwierigere Projekte wertvoll sind.