Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern

Tischlern
276 Element(e) für Tischlern

Kategorie: Tischlern , Montag, 16. Oktober 2017

Einfach und wiederholgenau, selbst gebaut und günstig: Mit zwei einfachen, verschraubten "L" aus Plattenmaterial können Sie das Fräsen von Nuten stark beschleunigen. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 2. Oktober 2017

Bei Möbelbauprojekten werden häufig auf die Plattenkanten dünne Massivholzleisten, sogenannte Anleimer, angeleimt. Diese Leisten sind zur besseren Montage zwei bis drei Millimeter breiter, als die Platte dick ist. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 18. September 2017

Auf die Kanten von Möbelplatten angeleimte Vollholzleisten vollenden ein Projekt und sind schön anzusehen. Um diese kleinen Leisten nicht mit langen Zwingen an großen Platten anleimen zu müssen, sind Kantenzwingen entwickelt worden. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 11. September 2017

Oberfräser mit Anlaufkugellager sind praktisch, da man sich damit das Einstellen der Fräsung erleichtert. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 21. August 2017

Beim Bau von Möbeln oder Tischen kommt es oft vor, dass man in große Holzplatten lotrechte Löcher bohren muss. Schade nur, dass die Standbohrmaschine dazu eine zu geringe Ausladung hat und auch kein mobiler Bohrständer vorhanden ist. mehr

 

Kontakt

Sonja Senge

Sonja Senge

Redakteurin

HolzWerken

T. +49 (0)511 99 10 306

zum Formular

Buch-Tipp

Für den richtigen Einstieg

Alles zur Holzbearbeitung in einem Band!

Cover Handbuch Holzwerken

Von der Auswahl und Funktion der Werkzeuge bis zu Holzverbindungen und Oberflächenbehandlung – hier wird alles erklärt! Das perfekte Buch für Einsteiger und ein Nachschlagewerk für Erfahrene.

Mehr

Auch interessant:

Wenn zwei lange Lochreihen zueinander passen müssen, kneift es häufig. Da nützt in der Regel auch noch so genaues Anzeichnen nicht viel. Ein typischer Fall ist die Verbindung von Langholz-Streifen, zum Beispiel für eine Tischplatte, deren Fugen durch Dübel verstärkt werden sollen.

Wer häufig sehr kleine Abschnitte auf der Bandsäge abtrennt, der kennt das Problem: Ein Moment der Unachtsamkeit und schon ist der Abschnitt zwischen Sägeblatt und dem es umschließenden Tischeinsatz verkantet und womöglich zerstört.

Bei der Endmontage von verdeckt gedübelten Korpussen oder Schubladen ist es besonders lästig, wenn überschüssiger Leim aus den Dübellöchern austritt und die bereits fertige Oberfläche verschmiert. Ein kleiner Trick schafft wirkungsvolle Abhilfe.