Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern

Tischlern
361 Element(e) für Tischlern

Kategorie: Tischlern , Montag, 25. Mai 2020

Leicht geworfene Bretter, die durch das Arbeiten des Holzes rund geworden sind, können Sie bei Auftrennen in die Irre führen. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 18. Mai 2020

Eine Handkreissäge ist keine Kappsäge und sie ist erst recht keine Formatkreissäge mit ausladendem Schlitten. Und doch kann auch eine Handkreissäge lange Teile wiederholgenau auf die richtige Länge bringen. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 11. Mai 2020

Der Platz in der Werkstatt ist meist begrenzt. Viele Werkzeuge werden seltener gebraucht, andere wiederum werden bei jedem Werkstatteinsatz benutzt. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 20. April 2020

Wenn Sie über den Kauf einer neuen Tischkreissäge nachdenken, achten Sie auf eine Tischnut. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 6. April 2020

Nuten sind an der Tischkreissäge leicht erstellt. Wenn da nicht immer das Umrechnen der Maßangaben für das Sägen der linken Nutseiten wäre! mehr

 

Kontakt

Sonja Senge

Sonja Senge

Redakteurin

HolzWerken

T. +49 (0)511 99 10 306

zum Formular

Buch-Tipp

Tipps vom Profi!

Auswählen, bedienen, beherrschen

Cover Handbuch Oberfräse

DAS Buch zur Oberfräse: Schritt für Schritt erklärt Guido Henn alles Wesentliche zu Modellen und Typen, zur Auswahl von Fräsern und zur Bedienung und Wartung.

Mehr

Auch interessant:

Dünne und schmale Werkstücke lassen sich nicht immer leicht bearbeiten. Vor allem beim Hobeln der Schmalfläche sind sie schlecht in die Hobelbank einzuspannen.

Wenn zwei lange Lochreihen zueinander passen müssen, kneift es häufig. Da nützt in der Regel auch noch so genaues Anzeichnen nicht viel. Ein typischer Fall ist die Verbindung von Langholz-Streifen, zum Beispiel für eine Tischplatte, deren Fugen durch Dübel verstärkt werden sollen.

Wer häufig sehr kleine Abschnitte auf der Bandsäge abtrennt, der kennt das Problem: Ein Moment der Unachtsamkeit und schon ist der Abschnitt zwischen Sägeblatt und dem es umschließenden Tischeinsatz verkantet und womöglich zerstört.