Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Tischlern

Tischlern
295 Element(e) für Tischlern

Kategorie: Tischlern , Montag, 21. Mai 2018

Schleifwalzen, in die Ständerbohrmaschine eingespannt, sind unglaublich praktisch. Sie können sie selber herstellen: mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 7. Mai 2018

Bei einer Schlitz- und Zapfen-Verbindung geht es vor allem um zwei Dinge: Die richtige Reihenfolge und die optimale Einstellung der Maschine. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 30. April 2018

Das haargenaue Anzeichnen ist beim Möbelbau enorm wichtig. Und dennoch gibt es hin und wieder Situationen, in denen andere Techniken bessere Ergebnisse liefern. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 16. April 2018

So ziemlich alle Tauchoberfräsen haben ihn, und doch wird er oft viel zu selten ausgereizt: der Revolver zur schnellen Ansteuerung unterschied­licher Frästiefen. mehr

 

Kategorie: Tischlern , Montag, 2. April 2018

Gut oder auch nur mittelmäßig geschnittene Zinken benötigen beim Verleimen viel weniger Aufwand als gedacht. mehr

 

Kontakt

Sonja Senge

Sonja Senge

Redakteurin

HolzWerken

T. +49 (0)511 99 10 306

zum Formular

Buch-Tipp

Kleine Schränke ganz groß!

Cover Kleine Schränke

Der Bau kleiner Schränke ist anspruchsvoll und ideal, um die eigenen Fähigkeiten zu perfektionieren. Ob Kirschholz-Vitrine, Gewürzschrank oder Schlüssel-Kasten - hier ist für jeden etwas dabei! "Kleine Schränke" ist das erste Buch der neuen Reihe "Projekte für Holzwerker".

Mehr

Auch interessant:

Dünne und schmale Werkstücke lassen sich nicht immer leicht bearbeiten. Vor allem beim Hobeln der Schmalfläche sind sie schlecht in die Hobelbank einzuspannen.

Wenn zwei lange Lochreihen zueinander passen müssen, kneift es häufig. Da nützt in der Regel auch noch so genaues Anzeichnen nicht viel. Ein typischer Fall ist die Verbindung von Langholz-Streifen, zum Beispiel für eine Tischplatte, deren Fugen durch Dübel verstärkt werden sollen.

Wer häufig sehr kleine Abschnitte auf der Bandsäge abtrennt, der kennt das Problem: Ein Moment der Unachtsamkeit und schon ist der Abschnitt zwischen Sägeblatt und dem es umschließenden Tischeinsatz verkantet und womöglich zerstört.