Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > Tipps & Tricks > Drechseln > Für Routiniers: Maße schnell übertragen

Drechseln

Drechseln: Dienstag, 20. November 2012

Für Routiniers: Maße schnell übertragen

Um die sichere Aufnahme einer Schale zu gewährleisten, wird oft unten ein Rezess angedreht. Man misst dazu die Aufnahme am Spannfutter und überträgt dieses Maß auf die Schalen.

Vorsicht ist geboten: Beim Markieren für den Rezess darf die Spitze der Schieblehre auf keinen Fall rechts in den aufsteigenden Teil des Holzes geraten!

Vorsicht ist geboten: Beim Markieren für den Rezess darf die Spitze der Schieblehre auf keinen Fall rechts in den aufsteigenden Teil des Holzes geraten!

Am einfachsten geht dies mit Hilfe eines Spitzzirkels oder aber einer Schieblehre. Auf der Bank wird nur der vordere Teil der eben beschriebenen Werkzeuge vorsichtig an das rotierende Holz gedrückt! Keinesfalls darf ein Werkzeugteil in den aufsteigenden Teil des drehenden Holzes gelangen. Wenn beide Enden sich am Kreisbogen treffen, ist der richtige Einstich für den Rezess gegeben. Aber Vorsicht: Dieser Arbeitsgang sollte nur mit einer gehörigen Portion Routine so angegangen werden.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

HolzWerken Abonnement

HolzWerken im Kombi-Abo!

Zeitschrift Fächer hoch

Jetzt abonnieren und alle Vorteile nutzen: Im Kombi-Abo lesen Sie HolzWerken als gedruckte Ausgabe und zusätzlich digital für unterwegs oder zu Recherchezwecken mit persönlicher Merkliste.

Hier bestellen!

Verwandte Inhalte

Eine feine Dose ist eines der schönsten Erfolgserlebnisse für Neu-Drechsler. Unsere dreiteilige Video-Serie dreht sich um alles,was Sie wissen müssen: Außen- und Innenform, Passung, Deckel und der Griff.

Eine Möglichkeit, das Spalten empfindlicher oder schwach dimensionierter Hölzer beim Einspannen auf der Drechselbank zu verhindern, ist die Verwendung einer simplen Unterlegscheibe (auch Beilagscheibe genannt).

Hohlkehlen sind eine besondere Herausforderungen bei den gedrechselten Grundprofilen. Martin Adomat zeigt für HolzWerken, wie es geht. Übrigens: In jeder Ausgabe der Zeitschrift ist der Allgäuer Drechslermeister mit vielen Tipps vertreten!