Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > News > Zweilagige Hobeleisen von Dictum im Test

News

News: Sonntag, 22. Juli 2018

Zweilagige Hobeleisen von Dictum im Test

Der blaue Papierstahl bringt tatsächliche länger Schärfe

Der Versandhändler Dictum bietet schon länger eine eigene Serie von Metallhobeln an. Diese Hobel bewegen sich in der mittleren Preislage und haben Hobeleisen aus einem recht einfachen SK4-Stahl. In Bezug auf die Standzeit, die Schärfbarkeit und die zu erreichende Schärfe muss man hier einige Kompromisse machen. Dictum bietet nun auch zweilagige Hobeleisen mit einer Schneidlage aus sogenanntem "blauem Papierstahl” an. Dieser Stahl ist mit einer Härte von 63 HRC etwas härter als der SK4-Stahl (61 HRC). Daraus resultiert eine bessere Standzeit der Eisen. Der blaue Papierstahl lässt sich dennoch gut auf Wassersteinen schärfen. Bei gleicher Schärfmethode zeigt sich, dass die Hobeleisen aus dem blauen Papierstahl schärfer werden als Eisen aus einfachem Werkzeugstahl.

Die Eisen sind sauber verarbeitet und werden inklusive eines einfachen Schneidenschutzes geliefert. Die Spiegelseiten der Test-Eisen waren etwas ballig. Das bedeutete pro Eisen etwa 30 Minuten Arbeit auf den Wassersteinen. Zum Glück muss man diese Arbeit aber nur einmal erledigen. Die Schneiden selbst sind gut vorgeschliffen und brauchen kaum Nacharbeit.

Dictum Hobeleisen

Wenn Sie keine Hobel von Dictum haben, können Sie die Hobeleisen in vielen anderen Hobeln ensetzen. Leider ist nirgendwo genau angegeben, in welche Modelle sie passen. Der Test ergab, dass sie zumindest in Juuma- und Stanley-Hobel passen, wenn alte Stanleys auch durch Feilen des schmaleren Hobelmauls angepasst werden müssen.

Die Hobeleisen passen auch in andere Hobel (Juuma, Stanley; manchmal mit etwas Nacharbeit). Dictum bietet die Hobeleisen aus blauem Papierstahl separat zum Nachrüsten vorhandener Hobel an. Komplette Hobel können direkt mit den neuen Eisen bestellt werden. Die Preise für die Eisen liegen je nach Modell zwischen 29 und 43 Euro.

Mehr Infos: www.dictum.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Aktuelles Video

Freitag, 17 August 2018

Oberfräsenlift: Noch mehr Kunststücke mit dem Wettbewerbspreis

Schwierige Fräsungen werden leicht mit dem Kernstück unseres Preispakets für den Holzwerker des Jahres: Wir haben noch mehr aus dem Oberfräsenlift von Sautershop herausgekitzelt. Alle Details zum Wettbewerb gibt es hier.

mehr

Verwandte Inhalte

Artikel der Kategorie: News

Kalendergrüße aus England

Der britische Werkzeughersteller David Barron schwärmt in seinem Blog vom HolzWerken-Kalender.

Macken und Kratzer auf der Hobelbank-Oberfläche, Riefen und andere Schäden auf den empfindlichen Sohlen der Handhobel: Das alles lässt sich leicht vermeiden. Achten Sie bei der Arbeit mit Handhobeln immer darauf, dass diese nicht auf der Hobelbank stehen, solange das Eisen noch aus dem Maul schaut.

Das verrät der neue Werkzeug-Kompass 2015 von HolzWerken. Hier im Video gibt's einen kleinen Einblick in die Test-Werkstatt mit Tipps, worauf Sie beim Beurteilen eines Hobels achten sollten.