Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > News > Wild-Apfel steht 2013 im Mittelpunkt

News

News: Donnerstag, 10. Januar 2013

Wild-Apfel steht 2013 im Mittelpunkt

Jedes Jahr hat einen Baum des Jahres. Für 2013 ist der Wild-Apfel gekürt. Ein seltenes Pflänzchen!

Seit 25 Jahren ernennt die "Dr. Silvius Wodarz Stiftung" einen seltenen, bedrohten, außergewöhnlichen oder besonders typischen Baum zum Exemplar des Jahres. Das Vehikel einer Modell-Kür hat sich bewährt: Jedes Jahr nach der Vorstellung im Oktober ist der ausgewählte Baum in allen Medien zu finden.

Für das Jahr 2013 hat die Jury den Wild-Apfel ausgewählt. Anders als gedacht ist der Wild-Apfel sehr selten. Er wird häufig mit ausgewilderten Kultur-Apfelbäumen verwechselt. Wie Sie einen echten Wild-Apfel bei Ihrem nächsten Spaziergang erkennen, erläutert eine sehr ausführliche Beschreibung der Pflanze auf den Seiten der Stiftung.

HolzWerken hat den Apfelbaum und sein sehr spezielles Holz in Heft 34 eingehend vorgestellt. Das lebhafte Farbenspiel des Apfelholzes ist für viele Projekte das i-Tüpfelchen.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Aktuelles Video

Donnerstag, 17 September 2020

Das Ende für die Schraubzwinge? Gripzange und Werktischspanner im Detail

Mit der Kraft des Hebels: Wie fest und komfortabel halten diese beiden Spannelemente?

mehr

Verwandte Inhalte

Video der Kategorie: Tipps

Objekte ins rechte Licht setzen

Wer Feines drechselt, will es auch fein präsentieren. Wolfgang Gschwendtner hat für das neue HolzWerken-Buch Faszination Drechseln über 150 Top-Objekte in Szene gesetzt und fotografiert. Auf welche Tricks er schwört: Hier im Interview.

Mit Licht geht alles besser: Ist es dünn genug, lässt saftfrisches Holz die Strahlen einer starken Lampe durch. Das macht sich Martin Adomat beim Drechseln seiner kleinen Erlen-Vase zunutze.

Drechslermeister Stephan Feichtinger vollendet im zweiten Teil des HolzWerken-Videos seine dünnwandige Grünholz-Schale. Gedreht bei den Vorführtagen der Firma Magma.