Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > News > Wichtig: Thema Brandschutz

News

News: Sonntag, 12. November 2017

Wichtig: Thema Brandschutz

Auch in kleinen Werkstätten lauern Brandquellen, lesen Sie in HolzWerken 69, was Sie tun können, wenn es brennt.

Das Thema Brandschutz gliedert sich in drei Bereiche: Vorbeugen, Erkennen, Bekämpfen.

Was Sie alles tun können, um sich und Ihre Werkstatt von vorneherein zu schützen, darum ging es im ersten Teil unserer zweiteiligen Artikelserie zum Thema Brandschutz. In HolzWerken 68 können Sie bereits alle wichtigen Erkenntnisse zum Vorbeugen eines Werkstattbrandes lesen. Sie erhalten wertvolle Tipps rund um mögliche Brandquellen, wie etwa schadhafte Elektrik, Funkenflug und Selbstentzündung. Auch über die Streitfrage, ob man aus Brandschutzperspektive Kunststoffrohre für die Absaugung verwenden kann, hat sich unser Autor und Brandschutz-Experte Dr.-Ing. Peter Schildhauer Gedanken gemacht. Gemäß seiner Erfahrung schätzt er das Risiko, dass Holzstaub die Kunststoffrohre statisch auflädt und so ein Brand verursacht wird, als gering ein. Schildhauer empfiehlt dennoch allen, die sichergehen wollen, statt Kunststoffrohren Aluminiumwellrohre oder Stahlblechrohre an Kreissäge oder Fräsmaschine zu installieren.

Doch alle Maßnahmen können die Wahrscheinlichkeit eines Brandes nur vermindern. Es ist dennoch wichtig, dass man sich im Falle eines Brandes zu helfen weiß. Und so geht es im zweiten Teil des Artikels um das Erkennen eines Brandes und wie man ihn am besten bekämpft. Je früher ein Brand erkannt wird, desto besser stehen die Chancen, dass er erfolgreich bekämpft werden kann. So helfen akustische Warnsysteme, aber auch der aufmerksame Blick und der richtige Riecher bei der Früherkennung. Jeder sollte auch die wichtigsten Utensilien zur Brandbekämpfung kennen und parat haben. Welche besonders in Frage kommen und in welcher Situation welches Mittel geeignet ist, darüber klärt unser Brandschutz-Experte ebenfalls auf.

Bei Erkennen eines Brandes sollte unverzüglich die Feuerwehr gerufen werden. Nach welchen Regeln man sich einen Überblick über die Lage verschaffen kann und was man unter Umständen vor Ort selbst tun kann, um den Brand zu bekämpfen, erfahren Sie auch bei uns im Heft: HolzWerken 69 kommt ab dem 20. November 2017 in den Handel und kann ab jetzt in unserem Shop bestellt werden.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 5/5 (1 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Aktuelles Video

Freitag, 17 November 2017

Maschinen-Experte Heiko Rech live (2/6): Rundstäbe fräsen

Sie haben keine Drechselbank? Auf Rundstäbe in jeder beliebigen Holzart müssen Sie aber nicht verzichten! Mit der kleinen Zuführlade für den Frästisch sind solche Stäbe im Nu gefräst.

mehr

Verwandte Inhalte

Wie macht man einen kleinen Kellerraum zu einer perfekten Werkstatt? Wir zeigen, wie Sie Hobelmaschine, Tischkreissäge, Schärfstation, Materiallager und Werkbank unterbekommen. Mehr dazu gibt es in HolzWerken-Ausgabe 49.

Das verrät der neue Werkzeug-Kompass 2015 von HolzWerken. Hier im Video gibt's einen kleinen Einblick in die Test-Werkstatt mit Tipps, worauf Sie beim Beurteilen eines Hobels achten sollten.

HolzWerken testet, was in Ihre Werkstatt passt: Der Werkzeug-Kompass 2014 ist unser neues Sonderheft, 96 Seiten stark. Rund 120 Maschinen und Werkzeuge haben wir für Sie unter die Lupe genommen. Welche genau - hier im Video!