Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > News > Wetekom misst Feuchtigkeit

News

News: Mittwoch, 2. August 2017

Wetekom misst Feuchtigkeit

Wie nass ist mein Holz? Messgeräte müssen nicht teuer sein, beweist unser Test.

Risse und Spalten in Möbelverbindungen und gedrechselten oder geschnitzten Objekten entstehen meist, wenn zu feuchtes Holz verarbeitet wurde. Holzprodukte im (beheizten) Innenraum bleiben entspannt, wenn die Holzfeuchte zwischen zehn und zwölf Prozent liegt. Am besten ermittelt man diesen Wert mit einem Feuchtigkeitsmesser.

In der HolzWerken-Testwerkstatt hatten wir ein Gerät der Firma Wetekom zum Einsatz, das preislich ganz unten in der Palette der Feuchtemesser liegt. Was kann es?

Das Wetekom-Kästchen zeigt einen Messbereich von 0 bis 60 Prozent an. Auch die Temperatur zeigt der Feuchtigkeitsmesser zwischen minus zehn und plus fünfzig Grad Celsius an. Eine sehr gute und ausführliche Beschreibung liegt dem Gerät bei und beschreibt, wie die Prozentwerte zu deuten sind.
Die 14 Millimeter kurzen, nicht auswechselbaren Messspitzen sind an einem um 180° schwenkbaren Kunststoffkopf angebracht. So kann man die Anzeige gut ablesen. Allerdings lassen sich die Messspitzen durch den beweglichen Kopf nur etwas wackelig ins Material treiben. Trotz vorsichtiger, sachgemäßer Handhabung bog sich eine Spitze beim Test leicht.
Die Messanzeige pendelt sich bei sehr feuchtem Holz nur langsam ein und liefert dann (bei Mehrfachmessung) leicht abweichende Werte. Liegt die Holzfeuchte aber unter 20 Prozent, wird die Messung exakter. Im vergleichsweise günstigen Kaufpreis von rund 20 Euro sind die nötigen AAA-Batterien nicht enthalten. Unser Fazit: Für den gelegentlichen Einsatz ganz brauchbar.

Mehr Infos: www.westfalia.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Aktuelles Video

Donnerstag, 19 Juli 2018

Macken im Holz reparieren wie ein Profi

Wachskitt ist oft nur Holz-Profis bekannt. Wer seinen Einsatz beherrscht, kann kleine Fehlstellen völlig unsichtbar werden lassen.

mehr

Verwandte Inhalte

Video der Kategorie: Tipps

Holz spalten ist angesagt

In der modernen Holzwerkstatt hat sich das Sägen von Holz längst durchgesetzt. Das ist für große Möbel und Flächen praktisch und zeitsparend. Warum die alte Technik des Holzspaltens aber noch immer angesagt ist, wenn es um Dachschindeln, Bögen und Werkzeugstiele geht, zeigt diese neue Folge von HolzWerkenTV. Übrigens: Weitere Informationen zum Thema Werkzeugstiele gibt es in HolzWerken 47.

Video der Kategorie: Möbelbau

Traumhaus für Werkzeuge

Wer tischlert, schätzt und schützt seine Werkzeuge. Und zwar am besten in einer ebenso soliden wie schicken Werkzeugtruhe. HolzWerken 35 bietet alles, was Sie zum Bau wissen müssen. Hier im Video gibt es einen schönen Vorgeschmack.

Fase, Spanbrecher, Widerlager - ein klassischer Holzhobel ist gar nicht so kompliziert. Was Sie wissen sollten, um mit dem Hobeln von Hand erfolgreich zu starten, sehen Sie hier im Video von HolzWerken.