Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > News > Schnitzen mit Tempo: „TurboPlane“ von Arbo...

News

News: Sonntag, 6. Januar 2013

Schnitzen mit Tempo: „TurboPlane“ von Arbortech

Wer Skulpturen, Bauteile oder Möbelelemente frei aus Holz formen will, griff früher zum Schnitzeisen. Heute geht der Griff auch häufig zum Winkelschleifer (landläufig: Flex). Schon länger gibt es für diese handlichen Maschinen auf der Fläche geriffelte Scheiben, die nach Art einer Raspel schnell kleine Späne abtragen – das geht schon mal deutlich schneller.

Überzeugte im HolzWerken-Kurztest: TurboPlane von Arbortech

Überzeugte im HolzWerken-Kurztest: TurboPlane von Arbortech

Die Australier von Arbortech haben bereits mehrere Produkte zum Freihand-Schnitzen mit dem Winkelschleifer auf dem Markt; jetzt gehen sie es mit der neuen "TurboPlane"-Frässcheibe noch kräftiger an. Diese Scheibe lässt sich mit ihrem 100-mm-Durchmesser auf Winkelschleifer dieser Größe und auf die etwas größeren 115-mm-Geräte spannen. Die TurboPlane-Stahlscheibe ist als weitgehend geschlossene Form angelegt und an drei Stellen mit Schneiden besetzt, die nicht mehr als einen 1,1 Millimeter an Fläche und Stirnseite herausschauen. Arbortech-Chef Kevin Inkster hat es im Gespräch mit HolzWerken bestätigt: Der Dialog mit deutschen Sicherheitsexperten hat Arbortech die Bedeutung dieser Schutzelemente - weitgehend geschlossene Form und Spandickenbegrenzung – verdeutlicht.
Geeignet ist die Frässcheibe zum zügigen, freihändigen Ausarbeiten planer Flächen, etwa für Zimmereiprojekte, sowie für das konkave Bearbeiten (zum Beispiel für Sitzflächen). Auch konvexe Formen lassen sich mit dem TurboPlane sicher bearbeiten. Das Schnittergebnis ist selbst auf trockenem, hartem Holz erstaunlich sauber, wovon sich HolzWerken bei einem Kurztest überzeugen konnte. Die drei breiten Hartmetall-Schneiden haben breite und damit eher unempfindliche Schnittkanten, die sich mit einem Diamantstein schärfen lassen.
TurboPlane-Scheiben sind in Europa unter anderem beim Drechselzentrum Erzgebirge zu bekommen, dort kostet ein Exemplar 129 Euro.

Mehr Infos:
www.drechslershop.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 3 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 3/5 (2 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Aktuelles Video

Donnerstag, 17 September 2020

Das Ende für die Schraubzwinge? Gripzange und Werktischspanner im Detail

Mit der Kraft des Hebels: Wie fest und komfortabel halten diese beiden Spannelemente?

mehr

Verwandte Inhalte

Unser neuer Buchautor Balázs Turán zeigt hier das Entsplinten und das Ausblocken eines Eichenstammes.

Video der Kategorie: Testseite

TestVideo

Test