Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > News > MHG-Eisen: Bis in die kleinste Ecke

News

News: Freitag, 17. Februar 2017

MHG-Eisen: Bis in die kleinste Ecke

Was können die neuen Fishtail-Eisen aus Thüringen? Wir wollten es wissen und haben getestet.

Wer gerne und oft Holzverbindungen mit Handwerkzeugen erstellt, wird die so genannten Fishtail-Eisen von MHG schnell zu schätzen wissen. Hier ist der Stahl vorne so ausgeformt, dass er zum Beispiel tief zwischen halbverdeckte Zinken gelangt. Die Form ergibt auch den Namen. Bisher gab es solche Werkzeuge nur von amerikanischen Herstellern zu recht hohen Preisen. Die in Thüringen hergestellten Eisen sind deutlich günstiger, bieten aber dennoch eine sehr gute Qualität.
Die Eisen für die Feinarbeit gibt es gleich in mehreren Ausführungen. Diejenigen mit flachem Eisenquerschnitt (Breiten: 10, 13, 16 und 20 Millimeter) liegen sehr gut auf einer Holzfläche auf, wodurch sich gut Überstände in Ecken entfernen lassen. Die runde Bauform (Breiten: 10, 13 und 16 Millimeter) greift sich dafür angenehmer. Für die runde Bauform gibt es außerdem auch längere Griffe.

Foto: Heiko Rech

Fishtail-Eisen von MHG

Die Hefte aus Esche haben eine angenehme Form, sind griffig und sauber lackiert. Die Schneide ist gut vorbereitet und muss lediglich noch auf einem feinen Stein abgezogen werden. Mehr sollte man auch nicht tun, wenn die Eisen einmal stumpf werden. Durch ihre Form bedingt können Sie nicht so oft nachgeschliffen werden wie herkömmliche Stemmeisen. MHG-Fishtails mit eckigem Querschnitt kosten 39 Euro, mit rundem 56 Euro, jeweils unabhängig von der Breite.

Mehr Infos: www.mhg-shop.de

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Aktuelles Video

Freitag, 18 Mai 2018

Volle Kontrolle beim Ausdrehen

Tiefes Ausdrehen von Gefäßen ist eine Belastungsprobe für Material und Mensch. Zwangsgeführt geht es besser, findet der Entwickler-Pionier Rolly Munro und macht es auch gleich vor.

mehr

Verwandte Inhalte

Artikel der Kategorie: News

Diese Maschine bohrt eckige Löcher

Wer diese Maschine hat, kann den Stechbeitel zur Seite legen (zumindest für (Lang-)Löcher).

Artikel der Kategorie: News

Debatte: Wie verbinden Sie Holz?

Ob Flach- oder Runddübel, Dominos, Fremdfedern oder die klassische Holzverbindung: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, zwei Teile miteinander zu verbinden. Debattieren Sie mit: Wie machen Sie Verbindungen?

Ein Punkt, der beim Zinken auf die halbverdeckte Art oft zu Schwierigkeiten führt, ist das Einstemmen im Hirnholzbereich des stehenbleibenden Holzes ("Verdeck" genannt). Hier gilt es, besonders genau zu arbeiten: Erstens stoßen die Innenflächen des Verdecks dort mit dem Hirnholz der Schwalben zusammen. Wenn hier etwas kneift, passt die gesamte Verbindung nicht zusammen.