Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > News > Lochsäge mit besonderen Eigenschaften

News

News: Donnerstag, 26. November 2015

Lochsäge mit besonderen Eigenschaften

Was kann eine Lochsäge schon Besonderes bieten? Bei diesem Test waren wir überrascht.

In der HolzWerken-Testwerkstatt kam ein kleines schwarzes Köfferchen an. Darin lag der neue "Universal"-Bi-Metall-Lochsägensatz "Extreme" von DeWalt mit sieben Lochsägen (Durchmesser 22, 29, 35, 44, 51, 64 und 68 Millimeter) sowie zwei Schnellspann-Aufnahmen mit je zwei Bohrern für Aluminium, PVC, Stahl und Holz. Es gibt noch die Standard-Ausführung mit herkömmlichem M3-HSS-Stahl sowie zwei weitere Sets speziell für den Sanitär- und den Elektriker-Bereich. Die "Extreme"-Ausführung hat laut Hersteller statt der üblichen fünf Prozent einen achtprozentigen Kobaltanteil im M42er HSS-Stahl. Kobalt erhöht die Warmhärte.
Was verbirgt sich hinter den Werbeversprechen "Schnitttiefe 37 bis 46 Millimeter" und "dünnwandiger Stahlkörper" sowie "patentierte Teflon-Beschichtung" zur Reduktion der "entstehenden Wärmeenergie"?
Mit knapp 48 Millimetern Schnitttiefe lag der 68-mm-Aufsatz sogar oberhalb der Angabe. Mit diesen Maßen überbietet das Set die Schnitttiefe der einfachen Baumarkt-Lochsägen um etwa 20 Millimeter. Der Stahlkörper ist dicker und glüht nicht aus. Die Beschichtung verschwand an den Sägezähnen bereits nach kurzer Zeit in Hart- und in Weichholz. Das überzeugte uns sehr!
Die Säge produziert beim 22-mm-Aufsatz einen 19-mm-Bohrkern. Im Test ließ sich das Holz am einfachsten aus der Säge entfernen, wenn man diese komplett vom Bohrfutter abschraubt. Dank Schnellspannfutter ist das aber weiter kein Problem. Bei den großen Sägen-Durchmessern lässt sich das Holz gut so herauslösen.
DeWalt führt 50 verschiedene Lochsägengrößen (Standard- und Extreme-Ausführung), die preislich zwischen rund 12 und 67 Euro liegen. Das getestete siebenteilige Extreme-Universal-Set kostet saftige 155 Euro, das 13-teilige Standard-Universal-Set schneidet mit 149 Euro auch nicht weniger tief in den Geldbeutel. Dennoch: Für Vielanwender sind beide Sets eine Überlegung wert.

Mehr Infos: www.dewalt.de

Dieser Testbericht stammt aus der HolzWerken-Ausgabe 55.

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 0/5 (0 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Aktuelles Video

Dienstag, 20 August 2019

Wie man einen Knoten ins Holz drechselt

Der Rohrknoten - faszinierend schon in seiner Entstehung

mehr

Verwandte Inhalte

Video der Kategorie: Testseite

TestVideo

Test

So kommt Schleifpapier auf Touren: Schleifhülsen für die Bohrmaschine bringen vor allem knifflig zu bearbeitenden Innenradien bei Tischler-Arbeiten schnell in Form. Wie Sie die Helfer effektiv einsetzen: Hier im Video und in der HolzWerken-Ausgabe 24 (September/Oktober 2010)!

Lästig! Ist die als Halterung vorgesehene Gummischlaufe an der Handbohrmaschine erst einmal eingerissen, liegt der Bohrfutterschlüssel meist lose im Gerätekoffer oder auf der Werkbank herum. Wenn dann zum Beispiel bei der Montage von Möbeln die Bohrer und Schraubereinsätze oft gewechselt werden müssen, heißt es suchen, suchen, suchen.