Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Wissen > News > Jubiläumsgeschichten: Heiko Rech

News

News: Donnerstag, 22. Januar 2015

Jubiläumsgeschichten: Heiko Rech

Zur 50. Ausgabe haben wir einige unserer Autoren um ein paar Informationen aus ihrem Alltag mit HolzWerken gebeten. Heiko Rech erläutert als sehr aktiver Onliner seine persönliche HolzWerken-Datenkarawane.

Heiko Rech zählt zu den vielseitigsten unter unseren Autoren. Möbel bauen, schreiben, fotografieren, Videos drehen, bloggen, Kurse leiten und vieles mehr prägt seinen Arbeitsalltag. Als Tischlermeister baut er (vorwiegend) Möbel. Er lässt seine langjährige Erfahrung in die Projekte einfließen, die Sie in den HolzWerken-Heften lesen und nachbauen können. Von der anspruchsvollen Eichentruhe (HolzWerken 47) über eine praktische Aufsatz-Bankzange (HolzWerken 50) bis zum einfachen, aber pfiffigen Hockerprojekt (HolzWerken 40) ist für jeden unserer Leser etwas dabei.

Seit dem Beginn unserer Zusammenarbeit (das war im Januar 2011) hat Heiko Rech nicht nur zahlreiche Texte, Tabellen und Zeichnungen für uns angefertigt, sondern auch Videos. Diese sind in unserem HolzWerkenTV-Kanal bei YouTube und hier auf der Website zu sehen.

Insgesamt, so gibt Rech an, kommt er auf 60 Gigabyte an Rohdaten für die an uns bisher gelieferten Dokumente. In den vier Jahren hat er etwa 2.650 Fotos gemacht, von denen wir eine passende Auswahl auf 172 Heftseiten abgedruckt haben, sowohl in den HolzWerken-Heften als auch in den beiden bereits erschienenen Ausgaben des Werkzeug-Kompasses. In jedem seiner Artikel stecken sozusagen im Schnitt 350 Megabyte an Rohdaten pro Heftseite, darunter 15,4 Bilder pro Heftseite.

Seit Mitte letzten Jahres bloggt Heiko Rech auch für uns hier auf www.holzwerken.net. Seine dienstäglichen Blogeinträge hier erfreuen sich auch bei unseren Facebook-Usern großer Beliebtheit. Seine jahrelange Erfahrung mit seinem eigenen Blog kommt uns dabei zugute.

Außerdem führte er auf der Holz-Handwerk-Messe in Nürnberg an unserer Hobelbank Handwerkstechniken vor. Wenn er nicht gerade im Einsatz für HolzWerken ist, dann gibt Heiko Rech im heimischen Saarland Werkstattkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene. Dazu betreut er noch zwei eigene Blogs und seinen YouTube-Kanal. Er ist auch in zahlreichen Foren für Holzwerker als zuverlässiger Ratgeber anzutreffen.

Schön ist die angenehme Zusammenarbeit mit einem Menschen, den scheinbar nichts aus der Ruhe bringt. Danke, Heiko, wir freuen uns auf ein neues Jahr mit dir!

Dieser Beitrag stammt aus der Kategorie:

Bewerten:

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 5/5 (4 Stimmen gezählt)
Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Aktuelles Video

Freitag, 19 Mai 2017

Tricksen Sie den Dickenhobel aus (aber sicher!)

Play this video

Extra-dünne Leisten sind mit dem Dickenhobel nicht drin. Es sei denn, Sie folgen unserem kleinen Trick und bauen sich ein Hilfsmittel. Mehr dazu im Video.

mehr

Verwandte Inhalte

Viele kennen den Bandschleifer als unkontrollierbaren Materialkiller. Dabei ist er das mit Abstand am vielseitigsten einsetzbare Schleifgerät. Ein wenig Know-How und passendes Zubehör dosieren die Kraft der Maschine für feine Schleifarbeiten. Im kommenden HolzWerken-Heft 41 wird es dazu auch einen Artikel geben. Im August erscheint dann das Buch "Handbuch Elektrowerkzeuge" von Guido Henn. Dort gibt es weitere Informationen rund ums Maschinenschleifen.

Für Tischplatten, Schrankseiten, Türen und vieles mehr aus Massivholz: Leimknechte sind das Mittel der Wahl, um solche Platten selber herzustellen. Und die Helfer lassen sich sogar selber bauen!

Artikel der Kategorie: News

Möbelbau-Kurs in HolzWerken

Ab sofort können Sie Möbel bauen lernen. Mit der neuen Serie von Guido Henn in HolzWerken.