Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Lesergalerie > Werkstatttipps > Ponal-Tankstelle

Projektdetails

Lesergalerie Rubrik: Werkstatttipps

Ponal-Tankstelle

Einsendung: 21.05.2009
Wolfgang Kasper
Rheinau
Hab' an der Ponal-Tankstelle ein bisschen rumgebastelt. Kann so nebenbei was anderes machen. Fehlt nur noch ein Alarm ;-)

Bewerten:

  • Derzeit 2.5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 2.5/5 (2 Stimmen gezählt)
Kommentare (2)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Haben Sie ein Projekt fertig?

Dann zeigen Sie es uns! Wir freuen uns schon!

Projekt hochladen

Buch-Tipp

Die besten Vorrichtungen

19 selbst gebaute Helfer für Säge, Fräse und Hobelbank

Die besten Vorrichtungen

Vorrichtungen sind das Herz jeder Holzwerkstatt. Die beliebtesten Themen zum Vorrichtungsbau aus der Zeitschrift HolzWerken sind in diesem Buch zusammengefasst.

Mehr

Verwandte Inhalte

Wenn Sie in Ihrer Werkstatt nichts lieber tun, als Ihre Stechbeitel und Schnitzeisen zu schärfen und womöglich tiefe Scharten aus den Klingen auswetzen – dann können Sie die nächsten Zeilen getrost überspringen.

Manche Schraubzwingen, einmal fest angedreht, lassen einfach nicht mehr los: Der Arm ist so stark auf der Schiene verkantet, dass sich auch bei ganz geöffneter Spindel nichts mehr tut. Da hilft für den Moment nichts anderes als ein ganz leichter Hammerschlag hinten auf den Zwingen-Arm.

Viele Tischlerwerkzeuge wie Sägen, Beitel und Messer sind aus Eisen bzw. haben eine metallene Schneide. Praktisch, dass Eisen von Magneten angezogen wird! So lassen sich die meisten Werkzeuge an Magnetschienen, wie sie in der Küchenabteilung von Möbelhäusern günstig zu bekommen sind, geordnet aufhängen.

Aktuelle Bücher