Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Lesergalerie > Tischlern > Schatulle als Geburtstagsgeschenk

Projektdetails

Lesergalerie Rubrik: Tischlern

Schatulle als Geburtstagsgeschenk

Einsendung: 15.04.2019
von Tobias Köther aus 02763 Zittau
In Zeiten von Wegwerfgesellschaft und Schnelllebigkeit drückt ein selbstgefertigtes Geschenk durch die Zeit und Hingabe die in dessen Herstellung investiert besonders schön aus, welchen Bedeutung die beschenkte Person doch für einen hat.

Die Schatulle ist aus einer alten Kiefernbohle gebaut, die bereits mehrere Jahrzehnte in der Scheune in Vergessenheit geraten war. Um einen günstigeren Faserverlauf zu erhalten, wurden aus der Bohle einzelnen Leisten gesägten, gefügt und zu Brettern verleimt. Beim anreißen der Schwalbenschwänze schlich sich leider ein Fehler ein. Der Optik und Stabilität der Schatulle schadet dies aber kaum und fällt fachfremden Betrachtern nicht auf. Der Sperrholzboden ist gefalzt und eingenutet. Die Füllung des Deckels ist.ebenfalls durch Nuten in die Rahmenhölzer eingelassen. Die innere Füllung des Deckels ist aus einem Stück Birnenbaum gefertigt, welcher im eigenen Garten geschlagen wurde. Die Rose ist als Laubsägearbeit erstellt worden.
Sämtliche Arbeiten wurden ausschließlich durch Handwerkszeug erledigt.

Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Es war meine erste Arbeit mit dieser Komplexität und ich konnte viele Arbeitstechniken festigen und neue Erfahrungen sammeln.

Benötigte Zeit
(in Stunden)

35

Verwendete Materialien

Kiefer, Birnenbaum, 8mm Pappelsperrholz, Messingbeschläge

Verwendete Werkzeuge

Ryobasäge, Stemmeisen, Anreismesser, Nr. 62 Hobel, Grundhobel, Einhandsimshobel, Stanley Nuthobel, Laubsäge

Bewerten:

  • Derzeit 4 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 4/5 (5 Stimmen gezählt)
Kommentare (3)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Haben Sie ein Projekt fertig?

Dann zeigen Sie es uns! Wir freuen uns schon!

Projekt hochladen

Buch-Tipp

Konstruieren leicht gemacht!

Cover SketchUp mit DVD

Blogger und Tischlermeister Heiko Rech erklärt in zwölf Lektionen die Handhabung des 3D-Konstruktionsprogramms SketchUp. DVD und Begleitbuch vermitteln weit mehr als nur die Grundlagen der Software.  

Verwandte Inhalte

"Holz lebt! – Ja, leider!" Dieser Stoßseufzer kann einem schon entfahren, wenn man beim Streichen von Holz vor allem im Außenbereich eine Binsenweisheit nicht beachtet hat: Holz quillt und Holz schwindet, vor allem, wenn es dem Wetter ausgesetzt ist.

Es gibt Verbindungen, bei denen der Leimauftrag knifflig ist. Direkt neben Bereichen, die unbedingt etwas Kleber brauchen, liegen Areale, die auf keinen Fall Leim abbekommen dürfen. Eine Rahmentür mit einer eingenuteten Massivholz-Füllung ist so ein Beispiel.

Schachteln und Kästen aus Holz können unglaublich dekorativ sein und sind ein prima Geschenk. Gerade bei kleineren Modellen lassen sich interessante Brettpartien einsetzen, die ansonsten keinen Verwendungszweck finden. Ist die Maserung besonders attraktiv, ist eine Gehrungsverbindung sinnvoll.

Aktuelle Bücher