Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Lesergalerie > Tischlern > Hoanzlbank II

Projektdetails

Lesergalerie Rubrik: Tischlern

Hoanzlbank II

Einsendung: 10.08.2019
von Christoph Breidt aus 4820 Bad Ischl
Eine Schnitzbank zu bauen ist schon sehr schön vor allem wenn man etwas mit Ästhetik machen will. So habe ich mich entschlossen eine Schnitzbank mit Finesse zu bauen welche ich zufällig beim Surfen im Internet gefunden hatte. Der gesamte Plan stammt von craftsmanspace.com und ist frei erhältlich. Da ich mit meinen Holzressourcen begrenzt war nahm ich was ich zur Verfügung hatte, Zirbe, Lärche und Fichte und dann ging es los.
Das Besondere an dieser Schnitzbank ist obwohl sie 4 Füße hat steht sie dank eines einfachen Mechanismus immer gerade auf unebenen Boden. Der Haltekopf ist Höhen- und Tiefen verstellbar obendrein.
Details siehe Bilder.
Maße: 174x96x36cm

Benötigte Zeit
(in Stunden)

10

Verwendete Materialien

Zirbe, Lärche und Fichte

Verwendete Werkzeuge

Stichsäge, Stemmeisen, Drechselbank Handhobeln: Stanley No.9 1/2, Erwin Record No.4, Grathobel; Dozukisäge, Akkubohrer, Feile, Raspel, Tischkreissäge zum Zuschnitt

Bewerten:

  • Derzeit 5 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Melden Sie sich an oder Registrieren Sie sich um die Seite zu bewerten. Bewertung: 5/5 (2 Stimmen gezählt)
Kommentare (1)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Haben Sie ein Projekt fertig?

Dann zeigen Sie es uns! Wir freuen uns schon!

Projekt hochladen

Buch-Tipp

Was für ein Buch! 

Grundlagen, Konstruktionen, Tricks & Kniffe

Cover Möbelbau

Das führende Möbelbau-Buch auf Deutsch. Schritt-für-Schritt-Anleitungen führen in 23 detaillierten Kapiteln durch wirklich alle Bereiche des Möbelbaus.

Mehr

Verwandte Inhalte

Artikel der Kategorie: News

Wo sind die guten Holzhändler?

Mit dem Kauf des passenden Holzes steht und fällt jedes Projekt. Doch längst nicht alle Holzwerker haben ihn, den Händler ihres Vertrauens. Daher setzt HolzWerken auf die "Weisheit der Vielen"! Gemeinsam wollen wir eine große Liste guter Händler und Sägewerke erstellen, die künftig allen Holzwerkern in der Mitte Europas eine Hilfe ist.

Sie sind wie ein Werkzeug, das seinen Zweck nicht so recht erfüllt: Die aus dem Englischen in die deutsche Sprache eingeführten Begriffe Hartholz und Weichholz. In vielen Bereichen der deutschsprachigen Holzwelt – sogar in Fachbüchern für Tischler – tauchen die Begriffe auf.

Aktuelle Bücher