Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > HolzWerkenTV > Tipps

Tipps

Manuell statt maschinell!

Donnerstag, 18 Juni 2009

Manuell statt maschinell!

Für eine kleine Nut muss nicht immer die Kreissäge oder die Tischfräse eingerichtet werden. Mit einem klassischen Nuthobel lässt sich diese Arbeit auch schnell und leise von Hand erledigen. Und Spaß macht´s auch noch!

mehr
 
So gehen Fingerzinken schnell von der Hand

Sonntag, 3 Mai 2009

So gehen Fingerzinken schnell von der Hand

Fingerzinken sind eine sehr praktische Verbindungsart. Sie lassen sich prima auf dem Frästisch anfertigen, wenn Sie dafür eine kleine Vorrichtung bauen. Den ganzen Bauplan und alle Schritte der Fertigung gibt es im Heft Februar 2007.

mehr
 
Weniger Ausrisse mit der Stichsäge

Freitag, 1 Mai 2009

Weniger Ausrisse mit der Stichsäge

Diese Kombination kann Probleme machen: Furnierte Platten und Stichsägen! Hässliche Faser-Ausrisse passieren da leicht, aber das muss nicht so sein. Sehen Sie hier einige Kniffe, um das Problem für immer in den Griff zu bekommen.

mehr
 
Schlitz und Zapfen auf der Formatsäge

Freitag, 17 April 2009

Schlitz und Zapfen auf der Formatsäge

Entdecken Sie die Möglichkeiten an Ihrer Kreissäge. Das ist das Thema im Mai/Juni-2009-Heft von HolzWerken (Ausgabe 16). Mit dabei: Eine genial einfache Vorrichtung, um akkurat Schlitze und Zapfen schneiden zu können. Hier im Film sehen Sie die Vorrichtung im vollen Einsatz - wer sie hat, will nicht mehr darauf verzichten.

mehr
 
Aufstecksenker als Tiefenstopp nutzen

Freitag, 3 April 2009

Aufstecksenker als Tiefenstopp nutzen

Bei Dübelverbindungen oder auch bei anderen Bohrungen kommt es darauf an, passend auf Tiefe zu arbeiten. Sonst wird es schnell sehr ärgerlich. Dafür kann man extra Tiefenstopp-Ringe kaufen. Oder man setzt einfach einen Aufstecksenker passend dafür ein. Sehen Sie mehr in unserem Video.

mehr
 

Aktuelle Bücher

Verwandte Inhalte

Das verrät der neue Werkzeug-Kompass 2015 von HolzWerken. Hier im Video gibt's einen kleinen Einblick in die Test-Werkstatt mit Tipps, worauf Sie beim Beurteilen eines Hobels achten sollten.

Wie werden die bloß gemacht?! Exakt gleiche Halbsäulen sind an vielen Möbeln vertreten und bieten tolle Gestaltungsspielräume. Und das Beste: Sie können sie selber drechseln! Schauen Sie mit der Kamera von HolzWerken Martin Adomat über die Schulter. Er zeichnet übrigens auch für die Tipps rund ums Drechseln in unserer Zeitschrift verantwortlich.

Das kann schon mal passieren: Den falschen Bohrer im Futter und schon sind die Schraubenlöcher zu groß. Woher jetzt den Halt für die Möbelbau-Verbindungen nehmen? Der kleine Tipp von HolzWerken verrät es Ihnen!