Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Blog > Heiko Rech > Wie kommt der Schrank an die Wand?

Wie kommt der Schrank an die Wand?

Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 31.07.2018

Es gib viele Methoden um einen Schrank an der Wand zu befestigen. Bei Küchenschränken kommen auch gerne mal spezielle Beschläge dafür zum Einsatz. eine Methode die scheinbar immer mehr in Vergessenheit gerät ist die traditionelle Keilleiste. viele Holzwerker kennen diese Methode für eine andere Anwendung. Als Ordnungssytem in der Werkstatt und zum flexiblen anbringen von Werkzeughaltern an der Wand. Sicherlich sind Sie auch schon über den populären Begriff "French Cleat" gestolpert. Genau das ist die Keilleiste, mit der man Schränke und Regale ohne sichtbare Beschläge und Schrauben an die Wand hängen kann.

Das Grundprinzip ist denkbar einfach. Sie brauchen zwei Leisten, an denen jeweils eine der Längskanten schräg geschnitten wird. Der genaue Winkel spielt dabei eine untergeordnete Rolle, er sollte jedoch nicht zu flach sein. Ich schneide in der Regel einen Winkel von 45° an. Zwei dieser Leisten, versetzt zueinander angeordnet bilden die Aufhängung.

 

spacer
Das Grundprinzip ist simpel, aber wirkungsvoll und stabil.

Das Grundprinzip ist simpel, aber wirkungsvoll und stabil.

Die Leisten werden auf eine Breite von ca. 60 - 70mm gesägt. Anschließend wird eine Kante schräg geschnitten.

Die Leisten werden auf eine Breite von ca. 60 - 70mm gesägt. Anschließend wird eine Kante schräg geschnitten.

 

spacer

Eine der Leisten wird an der Wand befestigt, die zweite am Schrank. Der Schrank kann dann einfach aufgehängt werden. Je stärker der Schrank belastet wird, umso fester zieht sich die Verbindung zusammen.

Wie bei fast allem gibt es aber auch bei dieser einfachen Methode ein paar Kleinigkeiten zu beachten. So müssen Sie die Keilleiste bereits bei der Planung des Möbels berücksichtigen. Denn sie braucht Platz hinter der Rückwand. Die Rückwand muss also gegenüber den Seitenwänden um die Stärke der Keilleisten zurückspringen. Außerdem müssen Sie die Schrauben, mit denen Sie die Rückwand befestigen, im Bereich der Keilleiste bündig versenken. Die Keilleiste wird angeschraubt. Achten Sie darauf, dass die Schrauben der Keilleiste nicht mit den Befestigungsschrauben der Rückwand kollidieren.

 

spacer
Markieren Sie sich die Befestigungslöcher direkt auf der Leiste

Markieren Sie sich die Befestigungslöcher direkt auf der Leiste

Die Keilleiste darf nicht dicker sein, als der Rücksprung der Rückwand gegenüber der Seite.

Die Keilleiste darf nicht dicker sein, als der Rücksprung der Rückwand gegenüber der Seite.

Die Wandleiste soll seitlich ruhig etwas Luft haben.

Die Wandleiste soll seitlich ruhig etwas Luft haben.

 

spacer

Bei schwereren Hängeschränken spricht nichts gegen zwei Keilleisten, statt nur einer. Während die eine Keilleiste am Oberboden verschraubt wird, befestigen Sie die zweite am Mittelboden. alternativ könnten Sie eine zweite Leiste auch mit der Rückwand verschrauben. Damit sich der Schrank einfacher an die Wand hängen lässt, schneiden Sie die Wandleisten etwa zehn Millimeter kürzer als die Leisten die am Schrank befestigt werden. So haben Sie seitlich etwas Luft.

 

spacer
Wenn Sie genau ausmessen wo ein Mittelboden sitzt ...

Wenn Sie genau ausmessen wo ein Mittelboden sitzt ...

... und das genau auf die Rückwand übertragen ...

... und das genau auf die Rückwand übertragen ...

... können Sie dort eine weitere Keilleiste anschrauben.

... können Sie dort eine weitere Keilleiste anschrauben.

 

spacer

Ein großer Vorteil der Montage mit Keilleisten ist auch, dass Sie sich gut an der Wand befestigen lassen. Vor allem im Altbau ist das ein großer Vorteil. Wenn Sie beispielsweise mit einer Schraube keinen Halt bekommen, bohren Sie einfach noch ein Loch in die Leiste und versuchen es daneben och einmal. Mit einem Aufhängebeschlag geht das nicht.

 

spacer
Eine Schraube greift immer. Wenn nicht, bohren sie halt noch eine dazu.

Eine Schraube greift immer. Wenn nicht, bohren sie halt noch eine dazu.

Eine kleine Schraube reicht als Aushängesicherung vollkommen aus - wenn überhaupt.

Eine kleine Schraube reicht als Aushängesicherung vollkommen aus - wenn überhaupt.

 

spacer

Diese Aufhängung, so einfach sie auch anmutet, kann enorme Lasten tragen. Auch schwere Möbel hängen damit sicher an der Wand. Gegen versehentliches Aushängen hilft eine Schraube, die Sie von innen durch die Rückwand in die Wandleiste drehen. Unbedingt notwendig ist das aber nach meiner Erfahrung nach nicht. Denn in der Regel hebt man einen Schrank, der an der Wand hängt ja nicht einfach mal so hoch.

  

spacer
Da kann ruhig noch was rein. Dieser Schrank wird so schnell nicht von der Wand fallen.

Da kann ruhig noch was rein. Dieser Schrank wird so schnell nicht von der Wand fallen.

 

spacer

Wenn ihnen diese Art der Wandbefestigung bisher neu war, probieren Sie es doch einfach mal bei ihren nächsten Regelen oder Hängeschränken aus. Mit Sicherheit werden Sie begeistert sein und die Methode danach öfter anwenden.

Kommentare (2)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt