Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Blog > Heiko Rech > Sinnvolles Zubehör für die Hobelmaschine

Sinnvolles Zubehör für die Hobelmaschine

Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 06.02.2018

Vor einiger Zeit hat Veronika Zenz bereits auf Ihrem Blog Zubehör für die Hobelmaschine vorgestellt. Genauer gesagt, stellte Sie die Tischverlängerungen für die Abrichttische vor.(siehe auch http://www.holzwerken.net/Blog/Veronika-Zenz/Verlaengerungstische-fuer-den-Abricht-Dicken-Hobel ). Ich greife das Thema noch einmal auf und zeige Ihnen, mit welchem Zubehör ich meine Abricht-Dickenhobelmaschine ausgestattet habe.

Tischverlängerungen

Ich habe, wie Veronika auch, Tischverlängerungen im Einsatz. Allerdings sind das keine speziellen Verlängerungen passend zur Maschine, sondern universell einsetzbare Verlängerungen von AIGNER. Diese Tischverlängerungen dürften sich in jeder Tischlerei finden. Bereits in meinem Ausbildungsbetrieb hatten wir von über 25 Jahren schon damit gearbeitet. Sie sind also altbewährt. Umso mehr wundert es mich, dass man sie nur selten in Hobbywerkstätten sieht. Diese Tischverlängerungen werden in eine Stahlschiene eingehängt und mit einem Klemmhebel gesichert. Die Schienen gibt es in unterschiedlichen Längen und sie lassen sich an fast jeder Maschine anbringen. So braucht man nicht an jeder Maschine eine spezielle Tischverlängerung, sondern kann die hier gezeigten Verlängerungen überall in der Werkstatt nutzen.

spacer
Zusammen mit der Tischverlängerung haben die Abrichttische eine Länge von je 1,8 Metern.

Zusammen mit der Tischverlängerung haben die Abrichttische eine Länge von je 1,8 Metern.

Die Metallschiene ist die Aufnahme für die Verlängerung. Sie muss genau in der richtigen Position an die jeweilige Maschine geschraubt werden.

Die Metallschiene ist die Aufnahme für die Verlängerung. Sie muss genau in der richtigen Position an die jeweilige Maschine geschraubt werden.

spacer

Die Tischverlängerungen sind mit einem höhenverstellbaren Stützfuß ausgestattet. Sie müssen genau auf die Flucht der Abrichttische eingestellt werden. Dazu braucht man eine lange, gerade Leiste. Ich nehme meist eine Führungsschiene für die Handkreissäge. Auch die Befestigungsleisten an der Maschine müssen einmalig ganz genau montiert werden. Sind die Tischverlängerungen nicht genau bündig mit dem Maschinentisch oder fluchten nicht genau, werden auch die Werkstücke nicht gerade gehobelt.

spacer
Die Tischverlängerungen haben einen höhenverstellbaren Stützfuß. Mit einer langen geraden Schiene (Führungsschiene der Handkreissäge) müssen Sie genau zu den Abrichttischen eingestellt werden.

Die Tischverlängerungen haben einen höhenverstellbaren Stützfuß. Mit einer langen geraden Schiene (Führungsschiene der Handkreissäge) müssen Sie genau zu den Abrichttischen eingestellt werden.

Mit zwei solchen stabilen Tischverlängerungen kann man ganz bequem sicher und genau auch lange Werkstücke abrichten.

Mit zwei solchen stabilen Tischverlängerungen kann man ganz bequem sicher und genau auch lange Werkstücke abrichten.

spacer

Hilfsanschlag

Ein weiteres Zubehörteil, das mit Sicherheit auch jeder Schreiner kennt, ist der Hilfsanschlag. Er wird am Fügeanschlag befestigt und dann bei Bedarf heruntergeklappt. Bei vielen Profimaschinen ist ein solcher Hilfsanschlag schon ab Werk montiert. Bei kleineren Maschinen findet man ihn eher selten. Dabei ist er doch so hilfreich. Und er macht das Abrichten schmaler Teile sehr viel sicherer. Man kann viele Hobelmaschinen mit einem solchen Hilfsanschlag ( der gezeigte Anschlag ist auch von AIGNER) nachrüsten. Man muss nur bei der Befestigung improvisieren. Ich habe es bei meinem Anschlag so gelöst, dass ich Holzleisten ausgehobelt habe, die ich in das Hohlkammerprofil des Fügeanschlages eingeschoben und festgeklebt habe. Danach konnte ich den Anschlag bequem ins Holz befestigen.

Guido Henn zeigt in seinem "Handbuch Stationärmaschinen" eine weitere Befestigungsmöglichkeit und auch eine Variante dieses Anschlages zum Selber bauen:

https://www.holzwerken.net/shop/buecher/holzarbeiten_und_techniken/handbuch_stationaermaschinen

spacer
Der Hilfsanschlag schafft Platz für die Hände und deckt die Messerwelle ab. Dadurch wird das Bearbeiten schmaler Werkstücke um einiges sicherer.

Der Hilfsanschlag schafft Platz für die Hände und deckt die Messerwelle ab. Dadurch wird das Bearbeiten schmaler Werkstücke um einiges sicherer.

Wird der Anschlag nicht gebraucht, klappt man ihn einfach nach oben.

Wird der Anschlag nicht gebraucht, klappt man ihn einfach nach oben.

Je nach Maschine ist ein wenig Anpassungsarbeit notwendig. Ich musste zwei Ausklinkungen machen, damit sich der Anschlag umklappen lässt.

Je nach Maschine ist ein wenig Anpassungsarbeit notwendig. Ich musste zwei Ausklinkungen machen, damit sich der Anschlag umklappen lässt.

Hier muss man erfinderisch sein: Der Zusatzanschlag muss am Fügeanschlag stabil befestigt werden.

Hier muss man erfinderisch sein: Der Zusatzanschlag muss am Fügeanschlag stabil befestigt werden.

Auch wenn man mit einer Zuführhilfe arbeitet, ist der Zusatzanschlag sehr hilfreich.

Auch wenn man mit einer Zuführhilfe arbeitet, ist der Zusatzanschlag sehr hilfreich.

spacer

Zuführlade

Die gelbe Zuführhilfe, die man auf dem Bild hier sieht, ist übrigens auch ein sehr nützliches Zubehör für die Hobelmaschine. Man kann solche Hilfen selbst bauen oder fertig kaufen. Ich benutze zwei GRR Rip Block von Microjig. Und nicht nur an der Hobelmaschine. Auch an der Tischkreissäge und am Frästisch kommen diese grellgelben Helfer bei mir paarweise zum Einsatz. (Siehe auch http://www.holzwerken.net/Wissen/News/GRRR-Ripper-Mehr-Grip-beim-Fraesen und HolzWerken Nr. 62)

spacer
Der GRR Rip Blok von Microjig - Selbstgebaut geht aber auch

Der GRR Rip Blok von Microjig - Selbstgebaut geht aber auch

spacer

Andruckfeder 

Ebenfalls knallig Gelb ist der nächste Helfer an der Hobelmaschine: eine Andruckfeder. Sie wird per Schaltmagnet direkt auf dem Maschinentisch befestigt. Direkt hinter der Messerwelle, dort wo der Fügeanschlag befestigt ist, drückt die Feder das zu fügende Holz gegen den Fügeanschlag. Eine Druckfeder ist dabei direkt auf dem Tisch, eine zweite mit Abstand weiter oben befestigt. Vor allem bei langen Werkstücken ist das hilfreich. Die Schaltmagnete und das Zubehör sind von "Magswitch" und wurden auch bereits in der HolzWerken Nr. 68 vorgestellt.

spacer
Sicher und komfortabel: eine Andruckfeder.

Sicher und komfortabel: eine Andruckfeder.

Bei dünnen Leisten kommt zusätzlich noch ein Schiebestock zum Einsatz.

Bei dünnen Leisten kommt zusätzlich noch ein Schiebestock zum Einsatz.

spacer

Und was fehlt noch?

Ein Zubehörteil, das ich mit Sicherheit noch nachrüsten werde, ist ein Schwingschutz. Da ich keinen habe, kann ich Ihnen leider auch kein Bild zeigen. Im Internet finden sich aber genügend Bilder, wenn Sie in die Suche "Schwingschutz Hobelmaschine" eingeben.

Er verdeckt die Messerwelle. Schiebt man das Werkstück gegen den Schutz, gibt er den Bereich der Hobelwelle frei, der gerade benutzt wird. ist das Werkstück hinter der Welle, schwingt er zurück. Dadurch ist die Welle immer komplett abgedeckt. Leider sind die se nützlichen Helfer nicht gerade günstig. Ich werde mich also noch eine Weile mit der Schutzbrücke begnügen. Die ist bei richtiger Anwendung genau so sicher, aber leider nicht so bequem in der Anwendung.

Das richtige Zubehör macht die Hobelmaschine wesentlich sicherer. Als schöner Nebeneffekt wird die Arbeit erleichtert und die Ergebnisse werden genauer. Was will man mehr?

Kommentare (0)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt