Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Blog > Heiko Rech > Sicher unter der Haube

Sicher unter der Haube

Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 18.04.2017

In letzter Zeit bin ich immer wider erstaunt, wie viele Holzwerker auf Youtube, auf Blogs und in Onlineforen bei der Arbeit mit der Tischkreissäge auf die Schutzhaube verzichten. Manchmal wird das entfernen dieser wichtigen Schutzausrüstung auch noch begründet:

  • Sie ist lästig.
  • Sie stört bei meinen selbstgebauten Vorrichtungen.
  • Ich habe ja immerhin einen Spaltkeil montiert.
  • Die Schutzhaube ist nicht so wichtig.

In meinen Augen sind diese Argumente Unsinn und zeugen von Unwissen. Schade ist, dass sich Holzwerker, die solches "Wissen" weitergeben ihrer Verantwortung gegenüber ihren Zuschauern und Lesern nicht bewusst zu sein scheinen. Oder es ist ihnen einfach egal. Wir bei HolzWerken, egal ob Zeitschrift oder bei holzwerken.net, legen sehr großen Wert auf Sicherheit. Mir ist aber auch klar, dass es mehr bedarf, als nur eines Aufrufes in der Art "Das macht man so nicht" oder "Das ist nicht sicher genug". Besser ist es zu erklären, warum man etwas nicht tun soll und wo die Gefahren liegen.

spacer
So sollte es nur selten aussehen. Meist kann die Schutzhaube problemlos genutzt werden.

So sollte es nur selten aussehen. Meist kann die Schutzhaube problemlos genutzt werden.

spacer

Also, warum sollte man, wann immer es möglich ist, eine Schutzhaube verwenden?

Punkt eins ist, dass eine Schutzhaube mit angeschlossener Absaugung hilft, die Luft in der Werkstatt sauber zu halten. Damit ist nach meiner Meinung auch das erste, oben genannte Argument gegen die Schutzhaube unsinnig. Denn Späne und Staub, die mir ins Gesicht gepustet werden, die sind wirklich lästig. 

spacer
Die meisten schutzhauben an Tischkreissägen können auch abgesaugt werden.

Die meisten Schutzhauben an Tischkreissägen können auch abgesaugt werden.

Ein längerer Absaugschlauch und eine Halterung erhöhen den Komfort.

Ein längerer Absaugschlauch und eine Halterung erhöhen den Komfort.

spacer

Die Schutzhaube macht aber noch viel mehr. Sie kann schwere Unfälle verhindern. An kleinen Tischkreissägen (Sägeblattdurchmesser unter 315mm) wird die Schutzhaube in der Regel am Spaltkeil befestigt. Sie verhindert somit das ungewollte Aufsteigen des Werkstückes. Das kann beispielsweise vorkommen, wenn man das Werkstück nicht richtig am Parallelanschlag entlang führt, oder wenn sehr starke Spannungen im Holz frei werden und der Schnitt beginnt zu klemmen. Dann drücken die Aufsteigenden Zähne des Sägeblattes das Schnittgut nach oben. Im schlimmsten Fall bekommt das Werkstück dann Kontakt zu den freiliegenden Zähnen und wird weggeschleudert. Ist Ihre Hand dann in der Nähe des Sägeblattes, kann sie mit diesem in Kontakt kommen. Diesen Nebeneffekt sollte man nutzen und die Schutzhaube daher immer möglichst dicht über das Werkstück absenken.

Wesentlich einleuchtender als das eben beschriebene Szenario ist der Schutz, den die Haube durch das Abdecken des Sägeblattes liefert. Mit montierter Schutzhaube ist die Gefahr mit den Fingern ans Sägeblatt zu kommen viel geringer, als ohne Haube. Nicht nur beim Schnitt deckt sie das Blatt weitestgehend ab, auch wenn man gerade nicht sägt, die Maschine aber an ist, schützt sie. Nicht umsonst verwenden die meisten Hersteller knallige Farben wie rot oder gelb für die Hauben. Die Haube markiert den Gefahrenbereich. Das ist ein deutlicher Hinweis, der auch unbewusst wahrgenommen und beachtet wird. Ein ungeschütztes Blatt in silberner Farbe, das aus einem silberfarbigen Maschinentisch ragt, ist viel weniger auffällig. 

spacer
Ein einfacher Trennschnitt am Parallelanschlag, ohne Schutzhaube.

Ein einfacher Trennschnitt am Parallelanschlag, ohne Schutzhaube.

Im ungünstigsten Fall wird das Werkstück nach oben gedrückt

Im ungünstigsten Fall wird das Werkstück nach oben gedrückt

Eine kleine seitliche Bewegung reicht aus...

Eine kleine seitliche Bewegung reicht aus...

... und das Werkstück wird vom Sägeblatt erfasst.

... und das Werkstück wird vom Sägeblatt erfasst.

spacer

Wie Sie sehen, gibt es gute Gründe, die für die Verwendung einer Schutzhaube an der Tischkreissäge sprechen und nur wenige Gründe, die dagegensprechen. Natürlich gibt es Arbeitsgänge, bei denen die Schutzhaube nicht montiert werden kann. Das sind nicht nur verdeckte Schnitte wie Nuten und Falze, sondern auch Schnitte mit Vorrichtungen oder so mancher Gehrungsschnitt. Dann ist eben etwas Gehirnschmalz gefragt. Meist finden sich alternative Lösungen, die ebenso gut funktionieren wie eine Schutzhaube. Da wären zum Beispiel Schiebehilfen oder Abdeckungen an selbst gebauten Vorrichtungen. 

Die Schutzhaube knapp eingestellt, verhindert das Aufsteigen des Werkstückes.

Die Schutzhaube knapp eingestellt, verhindert das Aufsteigen des Werkstückes.

Kleine Abschnitte werden nicht so leicht weggeschleudert wie ohne Schutzhaube.

Kleine Abschnitte werden nicht so leicht weggeschleudert wie ohne Schutzhaube.

spacer

Ich bin auch der festen Überzeugung, dass ein Arbeitsgang, der mit größtmöglicher Sicherheit ausgeführt wird immer zu einem genaueren Ergebnis führt.

Wenn sie bisher auch zu den Schutzhaubenmuffeln gehört haben, überdenken Sie doch bitte ihre Arbeitsweise. Finger wachsen nicht nach! Sie können auch helfen, indem Sie diesen Artikel immer dann verlinken, wenn Sie über Videos, Kommentare, Forenbeiträge oder Blogartikel stolpern, in denen die Schutzhaube nicht benutzt wird, obwohl es möglich wäre. 

Kommentare (12)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt