Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Blog > Heiko Rech > Beschlagmontage leicht gemacht

Beschlagmontage leicht gemacht

Verfasst von: Heiko Rech, Tischlermeister | 20.09.2019

Solche Schablonen zum Ankörnen der Befestigungspunkte für Topfbänder gibt es von unterschiedlichen Herstellern für ein paar Euro. Damit lassen sich sehr leicht Montageplatte für aufschlagende Türen ankörnen. Für ein wenig mehr Geld gibt es auch Schablonen, mit denen Sie die Löcher auch direkt bohren können. Das funktioniert in der Regel sehr gut, aber eben nur für den "Standard”.

spacer
Solche einfachen Schablonen wie die Muliblue von Hettich sind hilfreich und günstig.

Solche einfachen Schablonen wie die Muliblue von Hettich sind hilfreich und günstig.

Es gibt auch Schablonen, bei denen Sie direkt bohren können (Blum Bohrschablone für Montageplatten)

Es gibt auch Schablonen, bei denen Sie direkt bohren können (Blum Bohrschablone für Montageplatten)

spacer

Wenn Sie aber mal vom Standard abweichen möchten, dann wird es schwierig. Beispielsweise bei einschlagenden Türen. Denn dann können Sie den sonst üblichen Abstand von 37 Millimetern von der Korpuskante für die Bohrungen nicht verwenden. In der Regel wird dann zu diesem Maß noch die Materialstärke der Tür dazu gerechnet. Bei einschlagenden Türen ist es sogar möglich diese nicht nur bündig zum Korpus zu montieren, sondern noch weiter nach innen. Spätestens wenn Sie auch noch andere Montageplatten verwenden möchten, ist mit den einfachen Schablonen Schluss. 

spacer
Bei einschlagenden Möbeltüren gibt es kein fixes Maß mehr für die Bohrungen der Montageplatten.

Bei einschlagenden Möbeltüren gibt es kein fixes Maß mehr für die Bohrungen der Montageplatten.

beschlagschablone_45
Solche dezenten Montageplatten erfordern anders angeordnete Bohrungen als die herkömmlichen Kreuz- Montageplatten.

Solche dezenten Montageplatten erfordern anders angeordnete Bohrungen als die herkömmlichen Kreuz- Montageplatten.

spacer

Wenn sie nur gelegentlich solche Sonderfälle haben, zeichnen Sie sich die notwendigen Bohrungen einfach genau an, das funktioniert. Auf Dauer macht das aber nicht viel Spaß und die Gefahr, dass sich Mess- oder Übertragungsfehler einschleichen ist auch groß. Der Selbstbau von Schablonen wäre auch noch eine Möglichkeit. Oder aber Sie schauen sich nach fertigen Lösungen um. Ich nutze seit einigen Jahren eine Bohrschablone, die ich Ihnen hier kurz Vorstellen möchte. Es handelt sich um die sogenannte "Universal Einzellehre” des österreichischen Beschlagherstellers BLUM. Schablonen mit ähnlichem Funktionsumfang gibt es aber auch von anderen Herstellern. Da die meisten Beschläge ins System 32 passen, müssen Schablone und Beschläge auch nicht vom gleichen Hersteller sein.

spacer
Die Bohrschablone von Blum ist sehr vielseitig. Topfbänder, Schubladenführungen, Klappenbeschläge, alles geht damit.

Die Bohrschablone von Blum ist sehr vielseitig. Topfbänder, Schubladenführungen, Klappenbeschläge, alles geht damit.

spacer

Mit dieser Schablone können Sie den Abstand der Bohrungen zur Korpuskante frei einstellen. Nach innen versetzte Türen sind damit kein Problem mehr. Bohrungen für schmale Montageplatten sind ebenfalls machbar, sowie Bohrungen für Schubladenbeschläge. Im Prinzip können Sie damit alle Beschläge vorbohren, die im Raster von 32 Millimetern sind. Theoretisch sogar Lochreihen, aber das wäre sehr mühsam. Praktisch ist bei der Schablone von Blum auch der Anschlag in Form einer T-Nut-Schiene mit Anti-Rutsch-Belag. Das funktioniert hervorragend. 

spacer
Alle Arten von Montageplatten lassen sich mit der Bohrlehre verarbeiten.

Alle Arten von Montageplatten lassen sich mit der Bohrlehre verarbeiten.

spacer

In einem älteren Artikel habe ich ja bereits über das System 32 geschrieben. Der Artikel heißt "System 32, Segen oder Fluch”. In Bezug auf Schablonen und Bohrlehren ist das System auf jeden Fall ein Segen. Denn Bohrlehren unterschiedlicher Hersteller können kombiniert werden. Mein Schablonensatz für das System 32 sieht derzeit so aus:
Lochreihen mache ich mit der Dübelleiste von Wolfcraft. Bohrungen für Topfbänder mit der Bohrlehre von KREG und für die Montageplatten nutze ich die Lehren von Blum. Alles passt trotz unterschiedlicher Hersteller perfekt zusammen. 

spacer
Wolfcraft Dübelleiste, einfacher kann man Lochreihen kaum machen. (ca. 40 Euro)

Wolfcraft Dübelleiste, einfacher kann man Lochreihen kaum machen. (ca. 40 Euro)

Die Bohrschablone für Topfbänder von KREG kann man ruhigen Gewissens als Idiotensicher bezeichnen. (ca. 35 Euro)

Die Bohrschablone für Topfbänder von KREG kann man ruhigen Gewissens als Idiotensicher bezeichnen. (ca. 35 Euro)

Die Universal- Bohrlehre und die einfache Lehre für Montageplatten von BLUM (ca. 70 bzw. 15 Euro)

Die Universal- Bohrlehre und die einfache Lehre für Montageplatten von BLUM (ca. 70 bzw. 15 Euro)

spacer

Ich mag einschlagende Fronten bei Schränken sehr gerne, daher verwende ich die Universal-Bohrlehre von Blum recht oft. Sie ist ein echter Problemlöser, während die anderen Schablonen eher für die Standard-Anwendungen taugen. 

Und dann sind da noch die INSERTA-Bänder. So nennen sich bei Blum die Topfbänder, die nicht an der Tür angeschraubt werden, sondern per Spreizdübel gehalten werden. Sie sehen ohne Schrauben nicht nur gut aus, sondern tragen schwere Lasten auch besser. Ich nehme sie sehr gerne für schwere Türen, aber auch bei Materialien, in denen herkömmliche Schrauben nicht gut halten. Allerdings ist da wieder eine Bohrschablone notwendig. Ohne Schablone lassen sich die Nebenbohrungen kaum genau herstellen. Leider sind diese Bohrungen herstellerspezifisch. Die Schablone von Blum muss also nicht zwingend zu Bändern anderer Hersteller passen.

spacer
Schablone für INSERTA-Bänder (ca. 25 Euro)

Schablone für INSERTA-Bänder (ca. 25 Euro)

Diese Scharniere haben gegenüber der geschraubten Variante einige Vorteile.

Diese Scharniere haben gegenüber der geschraubten Variante einige Vorteile.

spacer

Jetzt wissen Sie also wie ich die Bohrungen für Beschläge mache. Und wie machen Sie es in Ihrer Werkstatt? Schreiben Sie es doch einfach als Kommentar unter diesen Artikel. Ich bin mir sicher es interessiert nicht nur mich, sondern auch andere Leser.

Links

KREG Bohrschablone für Topfbänder
http://www.holzwerken.net/Wissen/News/Ganz-einfach-Topfbaender-bohren

System 32, Segen oder Fluch
http://www.holzwerken.net/Blog/Heiko-Rech/System-32-Segen-oder-Fluch

Kommentare (2)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt