Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Blog > Heiko Rech

Blog-Übersicht
5 Blogs
Heiko Rech

Heiko Rech, Tischlermeister, Dienstag, 30. September 2014

Raus mit der Ecke

Ausklinkung fräsen

Sicherlich standen Sie auch schon mal vor der Aufgabe aus einem Werkstück eine Ecke auszuschneiden. Und das möglichst sauber und Ausrissfrei. Das geht sehr einfach mit einer selbst gebauten Schablone und einer Oberfräse. Und das Beste daran ist, dass Sie diese Schablone für Ausklinkungen verschiedenster Größen benutzt werden kann.

mehr

Heiko Rech

Heiko Rech, Tischlermeister, Dienstag, 23. September 2014

Sicher tauchen

sicher_tauchen_thumb

Auf Tauchstation mit der Handkreissäge. Das sollten Sie nur mit speziellen Tauchsägen machen. Aber auch mit einer solchen Tauchsäge lauern einige Fallstricke. Wenn man allerdings ein paar Dinge beachtet ist das eintauchen einer Tauchsäge ins Werkstück eine sichere und präzise Sache.

mehr

Heiko Rech

Heiko Rech, Tischlermeister, Dienstag, 16. September 2014

Weißleim, PU-Leim, Epoxydharz - Was hält besser?

Weißleim, Pu-Leim, Epoxydharz

Ist Epoxydharz wirklich der Problemlöser für den er von vielen Holzwerkern und Schreinern inzwischen gehalten wird? Macht er Verleimungen möglich die mit normalen Leimen nicht halten würden? Das hat mich selbst sehr interessiert, also habe ich es ausprobiert.

mehr

Heiko Rech

Heiko Rech, Tischlermeister, Dienstag, 9. September 2014

Bögen perfekt schleifen

Hilfe zum schleifen von Bögen

Bögen und runde Formen lockern so manches Möbelstück auf und verleihen Leichtigkeit. Wenn da nur nicht das Schleifen wäre. Egal ob der Bogen mit einer Stich- oder Bandsäge geschnitten wird, oder mittels Oberfräse und Schablone ausgearbeitet wird. Er muss in der Regel geschliffen werden. Und da passiert es schnell, dass der Bogen aus der Form gerät. Das muss aber nicht sein.

mehr

Heiko Rech

Heiko Rech, Tischlermeister, Dienstag, 2. September 2014

Breite Nuten und Fälze auf dem Frästisch

Breite Nuten auf dem Frästisch

Nuten und Fälzen, das geht sowohl mit der handgeführten Oberfräse, als auch mit dem Frästisch sehr gut. Schwierig wird es allerdings dann, wenn die Nut oder der Falz breiter werden soll als der Fräser der zur Verfügung steht. Dann gilt es die Fräsung so zu verbreitern, dass man immer noch im Gegenlauf fräst.

mehr