Bitte warten Sie.'

Die Seite wird geladen.'


Home > Blog > Dominik Ricker > Schnur und Seil für unkonventionelle Lösungen

Schnur und Seil für unkonventionelle Lösungen

Verfasst von: Dominik Ricker | 15.05.2020

Bereits im alten Ägypten und Mittelalter wusste man sich mit den einfachsten Mitteln zu helfen:
Ein Seil mit ein paar Knoten versehen, diente zur Berechnung von mathematischen Problemen.
Taschenrechner und Geodreieck können das mittlerweile ein wenig schneller und präziser, dennoch gibt es ein paar Anwendungen, die das Seil zu einer einfachen, schnellen und günstigen Lösung machen.

Außendurchmesser von Rohren, Kegeln und Scheiben bestimmen

Ein Blumentopf dient uns als Beispiel, die konisch zulaufende Form macht eine Bestimmung des Durchmessers an einer frei definierten Stelle schwierig.

1

Eine Schnur wird um die gewählte Position gelegt, stramm gezogen und am Schnittpunkt abgeschnitten. Sisal eignet sich dafür sehr gut, da es nicht elastisch ist.


2

Nun wird der Abschnitt an einem Lineal angelegt und ebenfalls wieder stramm gezogen. Das sich ergebene Maß definiert den Umfang des Kreises.


3

Nun muss nur noch durch (Pi) geteilt werden und man erhält den Durchmesser. Dieser lässt sich nun einfach mit dem Zirkel anzeichnen.

Als Beispiel: 370mm (Umfang) / 3,14 (Pi) = 117,8mm (Durchmesser)
117,8mm (Durchmesser) / 2 = 58,9mm (Radius)

So lassen sich passgenaue Löcher für Blumenkübel, Schalen oder Eimer herstellen.

Wer dagegen nur die Länge des Anleimers an runden Platten (oder noch etwas komplexer bspw. bei bei einem Nierentisch) bestimmen möchte, benötigt dazu lediglich den Umfang.


Zirkelersatz

Wer keinen Zirkel sein Eigen nennt, der sollte das dringend ändern, schließlich ist dieses Werkzeug nicht umsonst auf dem Zunftzeichen der Schreiner/Tischler und anderer Gewerke.

4

Je nach Durchmesser, beispielsweise bei einem Tisch, ist auch wieder die Schnur eine schnelle Lösung: Einen Nagel im Kreiszentrum ansetzen, Radius bestimmen und einen Bleistift festknoten.


5

Durch die Positionierung mehrerer Nägel können auch elliptische Formen umgesetzt werden.


Seil und Strick zur Gestaltung

Zuletzt noch ein Ausblick für ein Projekt in diesem Jahr: Der Bau eines Kleiderschranks steht an. Dieser soll leicht, schnell zerlegbar und einen Materialmix aus Holz und Stoff bieten. Passend dazu sind die Türgriffe ein einfaches Seil. Wie in diesem Beispiel gefällt mir der dezente Kontrast zum Kiefernholz und die Haptik beim Greifen. Zudem kann die organische Form ein sonst eher schlichtes und geradliniges Modell optisch etwas auflockern.

6

Sei es als Griff bei diesem Werkzeugkasten ...     

7

… oder als Aufwertung von Heften. Als Tipp: Der Titebond Hide-Glue eignet sich mit seiner langen "offenen Zeit" ideal zur Verklebung der Wicklung.

Kommentare (2)
Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Sie sind nicht eingeloggt

Suche

Suchtext:

Dominik Ricker

Dominik Ricker ist Kursleiter und Autor für HolzWerken. Als gelernter Tischler mit Studium des Industriedesigns pendelt er genauso zwischen Berlin und der niedersächsichen Provinz, wo seine Kurswerkstatt steht, wie zwischen traditionellen Techniken und modernen Designs. 

In seinem Blog nimmt er uns mit in seine Werkstatt, zu interessanten Unternehmen und "places of interest" rund um das Thema Holz. 

Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30